10/01

Jahresrückblick 2017

Auch 2017 war einiges los bei uns in der Bude. Es hat sich viel strategisch geändert und wir haben unsere Kompetenzen noch mal erweitert. Jedoch möchten wir nicht versäumen noch einmal unseren Blick zurück schweifen zu lassen und zu reflektieren, auch wenn wir schon im Jahr 2018 angekommen sind und bereits mitten in den Projekten stecken. Gern möchten wir noch einige Einblicke unserer Arbeit von 2017 mit Euch teilen.

Eine Kernkompetenz von Ideenbude ist das Miteinander aller Kompetenzbereiche. Wir haben gerade an diesem Punkt bis zur Perfektion hin gearbeitet. Wir wissen genau, dass wir dadurch Projekte auch in einem eng kalkulierten Zeitfenster effektiv umsetzten können.

2017 hatten sich unter anderem SpaceandPeople und MED KONTOR entschieden, sich auf unsere Kompetenzen zu vertrauen. Und wurden positiv überrascht. Wir stellten bei beiden Kunden innerhalb von 2,5 Monaten eine komplett neue SEO-integrierte responsive Website auf die Beine und verliehen, dem bis dahin noch dürftigen Branding einen modernen, branchenentsprechenden Feinschliff. Neben der Umsetzung und der strategisch zugespitzten Ausrichtung konnten wir weitere Ziele in der Konzeption realisieren und beispielsweise die Absprungrate nach dem Relaunch von 70% auf weniger als 30% minimieren.

SAP_tbn    Med_kontor_tbn01    Vegaroma_ideenbude_tbn
 
Das Kernthema Konzeption war auch bei dem folgenden Projekten mehr als unverzichtbar. Denn besonders im Bereich e-Commerce sind Konzeption, UX und UI besonders wichtig. Mehr noch…Wir denken mittlerweile, dass es mit dem Sektor Design untrennbar ist. Daher kommen hier alle Bereiche gleich zu Anfang an einen Tisch. Gemeinsam kreieren wir Blickführungsstrategien, Tools zur Schnellauswahl, konzipieren kniffelige Filterauswahlen und die perfekte Darstellung von Produkten, schauen auf eine Vereinfachung für den Kaufprozess und entwickeln Bewertungssysteme für Produkte und Events. Wir arbeiten immer eng mit dem Kunden zusammen. Daher nutzen wir hier Tools, wo der Kunde parallel alles einsehen und kommentieren kann.

Direkt nach dem ersten Briefing bestehen wir allerdings noch auf eine theoretische Phase, in der wir recherchieren und Moodboards erstellen, bevor wir mit der Umsetzung starten. Da sind wir oldschool. Haben wir uns hier mit dem Kunden auf eine gemeinsame Basis festgelegt, steht das Projekt auf starken Säulen.

Sowohl der Vinoteck Weinonlineshop sowie Vegaroma (Verkauf der bio-Eigenmarke aus dem Bereich Naturkost und aller Primavera Pflegeprodukte) sind in diesem Jahr live gegangen. Grundlage war hier eine eingehende Recherche diverser Online-Shops und dies nicht nur aus dem Bereich Wein und Food, sondern auch vor allem aus der Modebranche.

Vinoteck_IDEENBUDE Ideenbude_Vinoteck_01

Die Planung für ein ganzes Jahr voller Events. Das ist eine große Leistung von unserem Kunden. Da wollten wir mithalten und haben uns gestalterisch so richtig ausgetobt. Mal ein reines Designprojekt! Auch das ist für uns richtig spannend. Denn wie bei einem spannenden Roman, vertiefen sich gute Designer in ein solches Projekt und lassen ihrer Kreation freien lauf.

Vinoteck_Eventkalender

 

Im Sommer brach dann das Krimifieber aus. Mit Rowohlt entwickelten wir eine Social Media Kampagne für den Thriller „…und morgen werde ich dich vermissen“ von Heine Bakkeid. Detailierte Zielgruppenanalyse über ein Crawlertool sowie die Schaltungen abgestimmt auf das TV Programm (z.B. Tatort) versprachen uns kaufkräftige User. Für die statisch orientierte Kampagne entwickelten wir ein Keyvisual im Stil des Buchcovers. Zudem gab es eine Hörprobe und es einen Short Clip.

Rowohlt_HeineBakkeid_01

In der zweiten Jahreshälfte standen wir wieder erneut vor einer schönen Herausforderung. Ausgehend von einem bereits bestehenden Branding rieten wir dem Kunden Stärkekompass eine eigene, besonders kreative Art der Übertragung ihrer Coachinginhalte zu etablieren. Die sehr abstrakte Darstellung hilft dabei, dass sich viele Teilnehmer angesprochen und verstanden fühlen.

Die zentralen Aussagen des Coachings sind dadurch nicht nur auf das berufliche beschränkt, sondern ganz einfach auf private Situationen übertragbar.
Jeder Mensch kann sich mit dem Material auf emotionaler Ebene identifizieren, ohne dass ein konkretes Jobbeispiel veranschaulicht wird.

(Da die Videos für Stärkenkompasskunden bestimmt sind, können wir hier nur einen Ausschnitt zeigen.)

Unser wohl extravagantestes Projekt in 2017 war der ReeperbahnRun.

Wir freuen uns, dass die Idee von einem digitalen Hamburger Kiez soviel Anklang bei unserem Kunden Schmidts Tivoli fand. Nach einem Jahr harter Arbeit ist eine kleine Snapsidee zu einer ausgereiften Kampagne erwachsen mit den beiden Zielen bestehende Kunden auch nach der Aufführung Spaß zu bescheren und eine neue, noch jüngere und digitale Zielgruppe zu erschließen.

Pünktlich 15.Geburtstag des Dauerbrenners „Heiße Ecke“ geht der Reeperbahn-Run genau ein Jahr vor dem großen Tag im September live! Ab Startschuss der Kampagne können jede Woche Karten für die große Jubiläumsshow erzockt werden.

Das Kiez-Game schlug heftig ein und wir erreichten allein im Herbst mit Start der Socialmediakampagne 4.500 clicks per day! Nicht nur alle Tivoli-Fans freuten sich. Auch die Promis hatten mächtig Spaß an ihren Pixeldoubles.

Für alle, die es noch nicht probiert haben, viel Spaß beim ZOCKEN!

IMG_9842 Olivia_Posting_ReeperbahnRun

Als Weihnachten immer näher rückte, haben wir beschlossen unsere Zeit für ein Projekt zu spenden, dass uns schon lange Zeit am Herzen liegt.

In Deutschland gibt es bisher keine Gesetzgebung, die die Unterstützung für Kinder aus Suchtfamilien regelt. Der Verein Nacoa, mit Sitz in Berlin arbeitet daran dies zu ändern, klärt über das Thema auf und bietet vielseitige Unterstützung. Entstanden ist ein emotionaler Film, der Nacoa hilft auf sich aufmerksam zu machen und die Interessen des Vereins „Unterstützung Co-abhängiger Kinder und Jugendlicher“ zu unterstützen. Wir möchten uns an dieser Stelle bei unseren Kollegen exposure music bedanken, die sich uns angeschlossen und die Tonaufnahmen im Studio mit dem Kunden realisiert haben.

Wir bedanken uns bei unseren Kunden, Mitarbeitern und Partnern und wünschen allen ein erfolgreiches Jahr 2018!

[Ich mag das teilen] [ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT]