Auch 2017 war eini­ges los bei uns in der Bude. Es hat sich viel stra­te­gisch geän­dert und wir haben unsere Kom­pe­ten­zen noch mal erwei­tert. Jedoch möch­ten wir nicht ver­säu­men noch ein­mal unse­ren Blick zurück schwei­fen zu las­sen und zu reflek­tie­ren, auch wenn wir schon im Jahr 2018 ange­kom­men sind und bereits mit­ten in den Pro­jek­ten ste­cken. Gern möch­ten wir noch einige Ein­bli­cke unse­rer Arbeit von 2017 mit Euch tei­len.

Eine Kern­kom­pe­tenz von Ide­en­bude ist das Mit­ein­an­der aller Kom­pe­tenz­be­rei­che. Wir haben gerade an die­sem Punkt bis zur Per­fek­tion hin gear­bei­tet. Wir wis­sen genau, dass wir dadurch Pro­jekte auch in einem eng kal­ku­lier­ten Zeit­fens­ter effek­tiv umsetz­ten kön­nen.

2017 hat­ten sich unter ande­rem Space­and­People und MED KON­TOR ent­schie­den, sich auf unsere Kom­pe­ten­zen zu ver­trauen. Und wur­den posi­tiv über­rascht. Wir stell­ten bei bei­den Kun­den inner­halb von 2,5 Mona­ten eine kom­plett neue SEO-​​integrierte responsive Web­site auf die Beine und ver­lie­hen, dem bis dahin noch dürf­ti­gen Bran­ding einen moder­nen, bran­chen­ent­spre­chen­den Fein­schliff. Neben der Umset­zung und der stra­te­gisch zuge­spitz­ten Aus­rich­tung konn­ten wir wei­tere Ziele in der Kon­zep­tion rea­li­sie­ren und bei­spiels­weise die Absprung­rate nach dem Relaunch von 70% auf weni­ger als 30% mini­mie­ren.

SAP_tbn    Med_kontor_tbn01    Vegaroma_ideenbude_tbn
 
Das Kern­thema Kon­zep­tion war auch bei dem fol­gen­den Pro­jek­ten mehr als unver­zicht­bar. Denn beson­ders im Bereich e-​​Commerce sind Kon­zep­tion, UX und UI beson­ders wich­tig. Mehr noch…Wir den­ken mitt­ler­weile, dass es mit dem Sek­tor Design untrenn­bar ist. Daher kom­men hier alle Berei­che gleich zu Anfang an einen Tisch. Gemein­sam kre­ie­ren wir Blick­füh­rungs­stra­te­gien, Tools zur Schnell­aus­wahl, kon­zi­pie­ren knif­fe­lige Fil­ter­aus­wah­len und die per­fekte Dar­stel­lung von Pro­duk­ten, schauen auf eine Ver­ein­fa­chung für den Kauf­pro­zess und ent­wi­ckeln Bewer­tungs­sys­teme für Pro­dukte und Events. Wir arbei­ten immer eng mit dem Kun­den zusam­men. Daher nut­zen wir hier Tools, wo der Kunde par­al­lel alles ein­se­hen und kom­men­tie­ren kann.

Direkt nach dem ers­ten Brie­fing beste­hen wir aller­dings noch auf eine theo­re­ti­sche Phase, in der wir recher­chie­ren und Mood­boards erstel­len, bevor wir mit der Umset­zung star­ten. Da sind wir old­school. Haben wir uns hier mit dem Kun­den auf eine gemein­same Basis fest­ge­legt, steht das Pro­jekt auf star­ken Säu­len.

Sowohl der Vinoteck Weinon­line­shop sowie Vega­roma (Ver­kauf der bio-​​Eigenmarke aus dem Bereich Natur­kost und aller Pri­ma­vera Pfle­ge­pro­dukte) sind in die­sem Jahr live gegan­gen. Grund­lage war hier eine ein­ge­hende Recher­che diver­ser Online-​​Shops und dies nicht nur aus dem Bereich Wein und Food, son­dern auch vor allem aus der Mode­bran­che.

Vinoteck_IDEENBUDE Ideenbude_Vinoteck_01

Die Pla­nung für ein gan­zes Jahr vol­ler Events. Das ist eine große Leis­tung von unse­rem Kun­den. Da woll­ten wir mit­hal­ten und haben uns gestal­te­risch so rich­tig aus­ge­tobt. Mal ein rei­nes Design­pro­jekt! Auch das ist für uns rich­tig span­nend. Denn wie bei einem span­nen­den Roman, ver­tie­fen sich gute Desi­gner in ein sol­ches Pro­jekt und las­sen ihrer Krea­tion freien lauf.

Vinoteck_Eventkalender

 

Im Som­mer brach dann das Kri­mi­fie­ber aus. Mit Rowohlt ent­wi­ckel­ten wir eine Social Media Kam­pa­gne für den Thril­ler „…und mor­gen werde ich dich ver­mis­sen“ von Heine Bak­keid. Detailierte Ziel­grup­pen­ana­lyse über ein Craw­ler­tool sowie die Schal­tun­gen abge­stimmt auf das TV Pro­gramm (z.B. Tat­ort) ver­spra­chen uns kauf­kräf­tige User. Für die sta­tisch ori­en­tierte Kam­pa­gne ent­wi­ckel­ten wir ein Key­vi­sual im Stil des Buch­co­vers. Zudem gab es eine Hör­probe und es einen Short Clip.

Rowohlt_HeineBakkeid_01

In der zwei­ten Jah­res­hälfte stan­den wir wie­der erneut vor einer schö­nen Her­aus­for­de­rung. Aus­ge­hend von einem bereits beste­hen­den Bran­ding rie­ten wir dem Kun­den Stär­ke­kom­pass eine eigene, beson­ders krea­tive Art der Über­tra­gung ihrer Coa­chin­gin­halte zu eta­blie­ren. Die sehr abs­trakte Dar­stel­lung hilft dabei, dass sich viele Teil­neh­mer ange­spro­chen und ver­stan­den füh­len.

Die zen­tra­len Aus­sa­gen des Coa­chings sind dadurch nicht nur auf das beruf­li­che beschränkt, son­dern ganz ein­fach auf pri­vate Situa­tio­nen über­trag­bar.
Jeder Mensch kann sich mit dem Mate­rial auf emo­tio­na­ler Ebene iden­ti­fi­zie­ren, ohne dass ein kon­kre­tes Job­bei­spiel ver­an­schau­licht wird.

(Da die Videos für Stär­ken­kom­pass­kun­den bestimmt sind, kön­nen wir hier nur einen Aus­schnitt zei­gen.)

Unser wohl extra­va­gan­tes­tes Pro­jekt in 2017 war der Ree­per­bahn­Run.

Wir freuen uns, dass die Idee von einem digi­ta­len Ham­bur­ger Kiez soviel Anklang bei unse­rem Kun­den Schmidts Tivoli fand. Nach einem Jahr har­ter Arbeit ist eine kleine Snaps­idee zu einer aus­ge­reif­ten Kam­pa­gne erwach­sen mit den bei­den Zie­len beste­hende Kun­den auch nach der Auf­füh­rung Spaß zu besche­ren und eine neue, noch jün­gere und digi­tale Ziel­gruppe zu erschlie­ßen.

Pünkt­lich 15.Geburtstag des Dau­er­bren­ners „Heiße Ecke“ geht der Reeperbahn-​​Run genau ein Jahr vor dem gro­ßen Tag im Sep­tem­ber live! Ab Start­schuss der Kam­pa­gne kön­nen jede Woche Kar­ten für die große Jubi­lä­ums­show erzockt wer­den.

Das Kiez-​​Game schlug hef­tig ein und wir erreich­ten allein im Herbst mit Start der Soci­al­me­dia­kam­pa­gne 4.500 clicks per day! Nicht nur alle Tivoli-​​Fans freu­ten sich. Auch die Pro­mis hat­ten mäch­tig Spaß an ihren Pixel­dou­bles.

Für alle, die es noch nicht pro­biert haben, viel Spaß beim ZOCKEN!

IMG_9842 Olivia_Posting_ReeperbahnRun

Als Weih­nach­ten immer näher rückte, haben wir beschlos­sen unsere Zeit für ein Pro­jekt zu spen­den, dass uns schon lange Zeit am Her­zen liegt.

In Deutsch­land gibt es bis­her keine Gesetz­ge­bung, die die Unter­stüt­zung für Kin­der aus Sucht­fa­mi­lien regelt. Der Ver­ein Nacoa, mit Sitz in Ber­lin arbei­tet daran dies zu ändern, klärt über das Thema auf und bie­tet viel­sei­tige Unter­stüt­zung. Ent­stan­den ist ein emo­tio­na­ler Film, der Nacoa hilft auf sich auf­merk­sam zu machen und die Inter­es­sen des Ver­eins „Unter­stüt­zung Co-​​abhängiger Kin­der und Jugend­li­cher“ zu unter­stüt­zen. Wir möch­ten uns an die­ser Stelle bei unse­ren Kol­le­gen expo­sure music bedan­ken, die sich uns ange­schlos­sen und die Ton­auf­nah­men im Stu­dio mit dem Kun­den rea­li­siert haben.

Wir bedan­ken uns bei unse­ren Kun­den, Mit­ar­bei­tern und Part­nern und wün­schen allen ein erfolg­rei­ches Jahr 2018!